13. Oktober 2014

Neues Angebot für Jobwechsler: Xing ProJobs

Seit heute biete Xing ein neues Leistungspaket für Jobsuchende an: Xing ProJobs.
Hinter dem Namen verbirgt sich eine Erweiterung des Profils, das von Basis- aber auch von Premiummitgliedern zugebucht werden kann. Xing bewirbt dieses neue Paket mit der Aussage, dass durch ProJobs Karrieremachen durch maximale Sichtbarkeit gegenüber Personalentscheidern vereinfacht werde.



Was bietet Xing ProJobs?

Mit ProJobs können auch Basismitglieder für einen Zeitraum von 6, 12 oder 18 Monaten die Vorteile des Premium-Accounts nutzen. Dieser umfasst 51 Features, die auf der Werbeseite

7. Oktober 2014

Feelgood Management - die Blogparade

Guido Bosbach hat zur Blogparade eingeladen. Weil dieser Begriff zu schön und gleichzeitig einfach schrecklich ist, mache ich mit. Meine Perspektive ist dabei aus gutem Grund egozentrisch, ich nehme meine eigene Sicht hier mal als Maß der Dinge. Denn der man-müsste-mal-Stil liegt mir nicht.


(c) Dasha Petrenko - fotolia.coom



Schön, wenn einer für mein Feelgood da ist.

Als ich ein kleines Kind war, war das meine Ma. Meine Ma passte auf mich auf, brachte

Jobsuche mit Xing und LinkedIn. Wo sind die Vordenker?

Heute früh kamen über unseren riseJobNews-Kanal ein paar Kommentare zu diesem Artikel an. Ja, es gibt Vordenker, die bei der Überlegung helfen, wie man sein Xing- oder LinkedIn-Profil für Personaler interessant macht. Wer ist das? 

5. Oktober 2014

„Active Sourcing“ – drei simple Tricks für eine starke Arbeitgebermarke

Sicher haben Sie schon davon gehört, von „Active Sourcing“. Aktiv, weil es das Gegenteil von der passiven, auf Jobinserate gestützten Suche nach neuen Mitarbeitern ist. Sourcing steht dabei für Beschaffungstechnik. Genau genommen ist es ein ganz schön hässlicher, technischer Begriff. Doch wer aktiv wird, hat Chancen, sich Marktvorteile zu erarbeiten und zu nutzen. Darum soll es hier gehen.

(c) yuryimaging . fotolia.com


Der Arbeitsmarkt hat sich gedreht, total verdreht, könnte man sagen. Er ist zum

27. September 2014

Stephan Koß: LinkedIn für Dummies

Deutschland vernetzt sich. Facebook und Xing sind populär, Xing ist in DACH aktuell die führende soziale Business-Netzwerkplattform. Die Dritte im Bunde ist LinkedIn, das etwa gleichalte Business-Netzwerk mit 300 Millionen Nutzern weltweit. Damit ist es Xing weit überlegen, das sich strategisch auf die deutschsprachigen Länder fokussiert. LinkedIn gilt daher zurecht als die Plattform für internationale Business-Kontakte, andererseits aber auch als vergleichsweise unhandlich und nicht so intuitiv bedienbar. Doch LinkedIn holt auf, wird immer populärer. Das macht auch diejenigen neugierig auf dieses Netzwerk, die bislang wenig Spaß an LinkedIn hatten.


(c) Rita Seidel


StephanKoß ist als Kenner von LinkedIn bekannt, vor allem durch seinen

Ralph Dannhäuser: Social Media Recruiting

Ich mag Fachbücher, die sich genauso gut quer- wie von der ersten bis zur letzten Seite lesen lassen. Gute Fachbücher geben beides her. Das Buch "Praxishandbuch Social Media Recruiting" von Ralph Dannhäuser ist ein solches.

(c) Springer Gabler Verlag


Gekauft habe ich es mir wegen der Dichte an Namen, die bekannte Größen im Thema sind. Nimmt man alle, Autoren wie Themen, zusammen, wirkt das Buch wie eine ziemlich

4. September 2014

Mythos Blindbewerbung: Und sie schärft den Blick doch

Als ich letzte Woche in Jörg Buckmanns Blog lesen konnte, was die Blindbewerbung  für eine gute Sache ist, fiel es mir wieder ein. Noch vor einem Jahr war ich skeptisch, als das Thema durch die Presse ging. Anonym bewerben, das funktioniert nicht, dachte ich. Theoretisch liest sich das alles gut, aber praktisch wirkt das Konzept irgendwie löcherig. Das wird sich doch kaum durchsetzen, dachte ich.

(c) juefraphoto - fotolia.com

Auch weil  mich das Thema immer ein wenig an ein Blind Dinner erinnert, das Dreigängemenü in einem stockdunklen Restaurant. In beiden Fällen wird die Wahrnehmung